Aktuell

House of Hope beendet seine Aktivitäten

Liebe Freunde und Unterstützer,

aus verschiedenen Gründen haben wir bei der letzten Jahreshauptversammlung Ende 2018 beschlossen, die Aktivitäten von House of Hope e.V. zum 1. März 2019 einzustellen. Es sind zum Teil sehr persönliche Gründe, die uns zu diesem Entschluss gezwungen haben – aber auch der immer höher werdende Verwaltungsaufwand durch gesetzliche Neuregelungen (wie zum Beispiel die Datenschutz-Grundverordnung DSGVO) bei gleichzeitig abnehmender Spendenbereitschaft. Dies alles hat dazu beigetragen, die Liquidierung des Vereins anzustreben.

Nach 15 Jahren House of Hope e. V. blicken wir zurück auf mehr als 3500 Kinder, denen wir helfen konnten. Die Verwaltungskosten dafür waren gleich Null – der persönliche Einsatz war alles.

Insgesamt konnten wir über 1,3 Mio Spendengelder ganz zielorientiert in die Projekte in Deutschland, Myanmar, Sri Lanka und Thailand fließen lassen. Unsere Partner in diesen Projekten verstehen unseren Entschluss und bedanken sich bei Ihnen, unseren Spendern, herzlich für die vielen Jahre der Hilfe. Die Projekte werden alle weiterlaufen, da es neben House of Hope e.V. noch weitere Organisationen, Firmen und Einzelpersonen gibt, die die Projekte schon seit längerem zusätzlich fördern. Es geht also für die Kinder weiter - und darüber sind wir sehr froh.

Mit einem herzlichen Dankeschön für das große Vertrauen in unsere Arbeit und die geleistete Unterstützung verbleiben wir

Jeanette Borchers (vorm. Kühn) und das gesamte House-of-Hope-Team

München, 20. Februar 2019